PC-Software AMA.remote

Die PC-Software AMA.remote dient zum einen zur Bearbeitung von Messempfängerdateien (z.B. Abstimmspeicher oder Kanallisten). Zum anderen können aber mit der AMA.remote die AMA 310 Antennen-Messempfänger über SNMP fernüberwacht und ferngesteuert werden.

Kostenlose Features – einfach Software downloaden und los geht’s

Abstimmspeicher

Komfortables Erstellen oder Bearbeiten einer Abstimm-speicherliste und Speichern in einer an den Messempfänger übertragbaren Datei. Eingegebene Parameter werden automatisch überprüft.

Kanaltabelle

Der Messempfänger enthält durch die Fernsehnormen vorgegebene Kanaltabellen. Mit der AMA.remote besteht die Möglichkeit benutzerdefinierte Kanaltabellen zu erstellen und in den Messempfänger zu laden.

Data Log Viewer

Vom DataLogger des Messgerätes erstellte Dateien können eingelesen oder bei Bedarf zusammengefügt werden.

Erweiterte Features – Voraussetzung ist eine Freischaltung*

Fernsteuerung

Einstellungsmöglichkeiten die über die Tastatur am Messempfänger gegeben sind, werden von der Programmoberfläche bereitgestellt. Messwerte und Messparameter werden in gleicher Weise wie im LCD des Messempfängers dargestellt.

Fernüberwachung

Ähnlich der Überwachungsfunktion des Messgerätes gibt es bei der AMA.remote die Möglichkeit, einen Kanal beziehungsweise eine Frequenz zu beobachten. Bei Überschreitung eines vorgegebenen Grenzwertes erscheint daraufhin eine entsprechende Meldung.

Langzeitmessdatenaufzeichnung

Messwerte für bis zu fünf Kanäle beziehungsweise Frequenzen werden grafisch dargestellt und aufgezeichnet. In vom Anwender einstellbaren Intervallen werden die Messwerte abgefragt, in Diagrammen dargestellt und gespeichert.

* Die Freischaltung bezieht sich auf die SNMP-Schnittstelle im AMA 310. Dies erfolgt mit dem Erwerb einer Lizenz für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der »AMA.remote«.

Zip-Archiv jetzt Herunterladen

AMA.remote

Bitte beachten sie die Bedienungsanleitung!

Release 5.1.3 als Zip-Archiv herunterladen.

Zip-Archiv jetzt Herunterladen
PDF jetzt Herunterladen

Bedienungsanleitung AMA.remote

Version V00-05

PDF jetzt Herunterladen

Bei technischen Problemen können Sie uns per E-Mail kontaktieren – den Ansprechpartner finden Sie hier.

Dateien des Antennen-Messempfängers

Ein Messempfänger AMA 310 verarbeitet Abstimmspeicher-, Kanaltabellen- sowie DataLogger-Dateien.

In einer Abstimmspeicher-Datei wird eine Belegung des Abstimmspeichers eines Messempfängers beschrieben. Jeder Speicherplatz kann im Messgerät aufgerufen werden und das Gerät stimmt sich entsprechend den Angaben im Speicherplatz ab.

Durch Einlesen einer Abstimmspeicher-Datei in den Messempfänger kann die Abstimmspeicherbelegung einfach festgelegt oder gewechselt werden.
Mit Hilfe der AMA.remote ist es möglich bestehende Abstimmspeicher-Dateien einzulesen und zu verändern oder neue Dateien zu erstellen. Das entsprechende Werkzeug heißt »Abstimmspeicher«.

KWS-Electronic: Abstimmspeicher AMA.remote
KWS-Electronic: Kanaltabelle AMA.remote

Kanaltabellen sind für die verschiedenen Fernsehnormen bereits im Messempfänger fest hinterlegt. Sie enthalten Informationen über das Kanalraster, also die Kanalfrequenzen und -bandbreiten.

Für den Fall, dass ein System in seiner Kanalbelegung von der Norm abweicht, ist es möglich eine eigene Kanaltabelle unter Verwendung einer CHA-Datei in das Messgerät zu laden.

Das Erstellen einer solchen Kanaltabellen-Datei erfolgt mit der AMA.remote im Anwendungsbereich »Kanaltabelle«.

Mit der DataLogger Funktion des Messempfängers können Messreihen aufgenommen werden. Die Messdaten werden dabei in XML-Dateien gespeichert.

Die AMA.remote kann diese DataLogger-Dateien einlesen, darstellen und ausgeben. Wenn mehrere DataLogger-Dateien gleichzeitig geöffnet werden, wird der Inhalt der Dateien in einer Tabelle zusammengefasst.

Das Werkzeug zur Bearbeitung der DataLogger-Dateien nennt sich »Data Log Viewer«.

KWS-Electronic: Data Log Viewer AMA.remote

Vorteile von Fernsteuerung und Fernüberwachung

KWS-Electronic: Fernsteuerung AMA.remote

Fernsteuerung ist immer dann interessant, wenn es etwa aufgrund der Entfernung aufwändig ist für eine Messung vor Ort zu kommen.

Dann kann es sinnvoller sein, den Messempfänger am Messpunkt aufzustellen sowie anzuschließen und zu gegebener Zeit, zum Beispiel wenn eine Störung gemeldet wird, vom PC aus eine Messung durchzuführen.

Aus der Ferne können dafür alle nötigen Einstellungen vorgenommen sowie Parameter und Messwerte abgelesen werden.

Durch Fernüberwachung besteht die Möglichkeit einen Kanal beziehungsweise eine Frequenz dauerhaft zu überwachen. Hierfür wird der Messempfänger zunächst abgestimmt und anschließend für die Fernüberwachung konfiguriert. Bei Überschreitung eines vorgegebenen Grenzwertes erscheint daraufhin eine entsprechende Meldung.

Die Verwendung von SNMP

Das Simple Network Management Protocol (kurz SNMP) ist ein Netzwerkprotokoll, welches das Management von Netzwerken und den angeschlossenen Komponenten ermöglicht. Sofern zu einer der Netzwerkkomponenten eine Internetverbindung besteht, kann unter gewissen Voraussetzungen auch über das Internet auf das Netzwerk zugegriffen werden.

Da viele Kopfstellen über einen Internetzugang verfügen, wird SNMP vermehrt zur Überwachung und Fernsteuerung von Kopfstellen verwendet. Mit der Freischaltung der SNMP-Schnittstelle kann auch der Messempfänger AMA 310 über das Internet verwaltet werden.

Das Gerät wird dann über die Ethernet-Schnittstelle in der Kopfstelle mit dem Internet verbunden. Aber auch an anderen Messpunkten mit verfügbarem Internetzugang, kann ein Messempfänger angesprochen werden.

Die PC-Programme, welche die Fernsteuerung und Überwachung der Netzwerkkomponenten übernehmen, werden als Netzwerk Management Software bezeichnet. KWS Electronic hat die Management Software AMA.remote entwickelt, um mit den Messempfängern AMA 310 zu kommunizieren.

Sie haben Fragen?

Wenn Sie Fragen zur AMA.remote haben, helfen Ihnen unsere Service Mitarbeiter gerne weiter.

Immer »up to date« … Unser KWS-Newsletter hält sie in vielen Bereichen auf dem neuesten Stand: JETZT ZUM NEWSLETTER ANMELDEN.