VAROS Connect

Messtechnik neu gedacht …

Die Modelle aus der Gerätereihe VAROS Connect sind der nächste und logische Schritt in die Zukunft. Dabei setzen wir auf bewährte Qualität ohne Kompromisse bei der Messtechnik. Und integrieren diese in eine moderne und zeitgemäße Anwendung.

Der signifikante Unterschied zu den bestehenden Geräten ist die Trennung von Messtechnik und Bedienung. Das eröffnet eine Vielzahl an Möglichkeiten bei der Gestaltung der Hardware und bietet fast unbegrenzte Möglichkeiten zur Vernetzung mit weiterer Hardware oder zur Integration in moderne Messsysteme.

Die Darstellung erfolgt auf einem beliebigen, WLAN-fähigen Endgerät – ganz gleich ob Notebook, Tablet oder Smartphone. Unsere neue Benutzeroberfläche kann plattformunabhängig in jedem modernen Browser optimal dargestellt werden.

Durch die Darstellung auf beliebigen Endgeräten ergibt sich eine hohe gestalterische Flexibilität bei der grafischen Benutzeroberfläche. Diese haben wir genutzt, um die Menüführung intuitiver zu gestalten. Trotz der vielen Neuerungen fällt der Übergang von einem Gerät der VAROS- oder AMA-Reihe dank der integrierten Hilfe dennoch leicht.

4 Geräte – 4 Lösungen

VAROS Connect wird sukzessive zu einer ganzen Messgeräte-Familie ausgebaut. Aktuell bereits in Arbeit ist die Einführung der Modelle VAROS Connect 201, 202, 203 und 204. Mit aufsteigender Typennummer erweitert sich auch der Funktionsumfang der jeweiligen Geräte.

VAROS Connect 201 und 202 verfügen über sämtliche Features, die ein moderner Kombimessempfänger braucht. Mit umfangreichen Funktionen für alle gängigen Messbereiche lassen die beiden Geräte keine Wünsche offen. Die beiden Geräte unterscheiden sich durch den optischen Empfänger, der beim Typ VAROS Connect 202 integriert ist.

Parallel dazu können beide Messempfänger mit einem modernen DOCSIS 3.1-Modem aufgerüstet werden – das ergibt dann die Typen VAROS Connect 203 sowie 204 (ohne bzw. mit optischem Empfänger).

  • Frequenzbereich von 5–2.350 MHz

  • MPEG-H (HEVC)/UHD-Decoder mit Bilddarstellung

  • DOCSIS 3.1-Modem mit umfangreichem Analyzer

  • Vollständige SAT-Funktionen mit DiSEqC, UNICABLE und JESS nach neuester Norm

  • Konstellationsdiagramm für alle Bereiche

  • WLAN-fähige Geräte mit API zur Einbindung in Planungs- und Dokumentationssysteme (z. B. AND)

  • Schnittstellen: USB 3.0, USB-C 3.0, RJ45, WLAN, HF

  • Anzeige- und Bedienelemente am Gerät für die Grundeinstellungen

  • Umfangreiche Dokumentationsfunktionen

GUI

Die neue Benutzeroberfläche der VAROS Connect-Reihe ordnet bewährtes Wissen neu. Dabei nutzen wir die Möglichkeiten einer modernen Softwarearchitektur und gestalten unsere GUI so intuitiv wie möglich.

KWS Electronic VAROS Connect: Home-Screen

Damit auch auf allen Endgeräten eine optimale Bedienung möglich ist, ist die Benutzeroberfläche responsiv aufgebaut und passt sich automatisch an die Darstellungsmöglichkeiten des jeweiligen Endgerätes an. Da der bereits installierte Webbrowser genutzt wird, ist keine proprietäre App notwendig.

KWS Electronic VAROS Connect: Messung Spektrum
KWS Electronic VAROS Connect: Detailansicht Sender
KWS Electronic VAROS Connect: Hilfemenü

In unsere Benutzeroberfläche haben wir eine intelligente Hilfe eingebaut, die bei der Bedienung und Interpretation der Messwerte hilft – immer passend zur aktuellen Ansicht.

Konnektivität

Trotz oder gerade wegen der Entkopplung von Anzeige- und Messeinheit sind viele Anschlüsse wichtig. Dabei setzen wir für maximale Konnektivität auf eine Vielzahl moderner Schnittstellen. Jedes Gerät der VAROS Connect-Familie verfügt über einen USB-A-, USB-C- und RJ45-Eingang. Dazu kommt natürlich noch der HF-Eingang sowie bei den Modellen VAROS Connect 202 und 204 ein optischer Eingang.

KWS Electronic VAROS Connect: Vielzahl moderner Schnittstellen
KWS Electronic VAROS Connect: LNB-Einstellungen SAT-Bereich

Messbereiche

Ganz gleich ob SAT, Antenne oder Kabel: sämtliche VAROS Connect-Geräte fühlen sich in den Messbereichen DVB-C/T/T2/S/S2/S2X, DAB und DAB+ wohl. In allen Messbereichen steht ein reaktionsschnelles Konstellationsdiagramm zur Verfügung.

Der SAT-Bereich verfügt darüber hinaus über DiSEqC 1.x- und 2.0-Funktionen. Außerdem verarbeitet das Messgerät JESS- und Unicable-Programmierungen nach neuestem Standard.

DOCSIS 3.1

Die Geräte VAROS Connect 203 und 204 verfügen zusätzlich über ein DOCSIS 3.1-Modem mit umfangreichen Funktionen und Analysen. Mit diesem zusätzlichen Feature ist das Gerät vor allem für Kabelnetzbetreiber und Komplexdienstleister interessant.

In Zeiten zunehmender Relevanz von IP-Diensten über Coax-Verteilungen bringt es aber auch für jeden Elektroinstallationsbetrieb einen Mehrwert. Gleichzeitig eröffnet es die Möglichkeit, Aufträge von Kabelnetzbetreibern abzuarbeiten.

KWS Electronic VAROS Connect: Bilddarstellung HEVC

Bilddarstellung

Die Bilddarstellung der VAROS Connect-Reihe ist auf dem neuesten Stand der Technik. Alle Geräte sind in der Lage, Videosignale zu analysieren und decodieren. Dazu zählen auch H.264 und H.265 (4K). Der integrierte HEVC-Decoder ermöglicht eine detaillierte Transportstromauswertung und eine Bilddarstellung der untersuchten Inhalte.

Dieses Feature ist vor allem für die Entstörung beim Endkunden von Vorteil: damit kann die Signalqualität am Übergabepunkt unter Beweis gestellt und mögliche Fehler bei Endgeräten identifiziert werden.

Immer »up to date« … Unser KWS-Newsletter hält sie in vielen Bereichen auf dem neuesten Stand: JETZT ZUM NEWSLETTER ANMELDEN.